Das neue Jahr hat begonnen, was passt da besser als schon mal ein paar gute Vorsätze umzusetzen?

Klar, du kannst dir vornehmen mehr Sport zu treiben, weniger Party zu machen oder den Müll öfter rauszubringen.

Aber wie wäre es, wenn du dir vornimmst, die Welt zu verändern?

Das geht am Besten natürlich mit uns. Also, raff dich auf und mach mit. Hier geht es lang:

www.dielinke-nrw.de/mitmachen/mitglied_werden/


 

Für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung!

Kettensägenmassaker

Hier Unterschriftenlisten für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung
herunterladen.

 
 
ACHTUNG: Die Linksjugend [´solid] trifft sich ab den 16.10. jeden Montag ab 18 Uhr im Kreisbüro auf der Gravelottestr. 28 in Duisburg-Hochfeld.
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung. Email an:

kreisverband(at)dielinke-du.de

Wir melden uns dann zurück.




Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 
Hier Mitglied werden!!!
Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 
18. Oktober 2013

Solidarität mit Asylbewerbern ist ein Gebot der Humanität

„Wie wir heute erfahren haben, soll Walsum zwischen 80 und 100 Asylbewerber unter anderem aus dem Kriegsgebiet Syriens aufnehmen. DIE LINKE, Ortsverband Walsum, heißt die Menschen herzlich willkommen. Sie sind Opfer von Krieg und Willkür geworden und erhoffen sich nun ein menschenwürdiges Leben, das wir in Walsum anbieten können“, erklärt Jörg Michael Nikulka, Bezirksvertreter der LINKEN in Walsum. Nikulka weiter: „Darüber hinaus begrüßt DIE LINKE die Absicht der Verwaltung, durch umfassende Informationen aller gesellschaftlichen Gruppen möglicherweise entstehende Fragen und Probleme rasch und unbürokratisch zu lösen.“  Mehr...

 
3. Oktober 2013

LINKE unterstützt die Streiks im Einzelhandel

„Seit Monaten dauern nun die Tarifverhandlungen im Einzelhandel an. Anstatt für die Beschäftigten ein akzeptables Lohnangebot vorzulegen, provozieren die Arbeitgeber einen Streik nach dem anderem“, erklärt die Sprecherin der Duisburger LINKEN, Edith Fröse. „Der vorläufige Höhepunkt war das Nicht- erscheinen der Arbeitgeber zur 5. Verhandlungsrunde am letzten Freitag. Eine solche arrogante Haltung zeugt nicht von Anerkennung der Leistungen ihrer Beschäftigten. Offenbar fühlen sich die Arbeitgeber durch den Einsatz von Streikbrechern ermuntert, ihre Macht zu missbrauchen“ so Fröse weiter. Die LINKE Duisburg steht solidarisch an der Seite der Beschäftigten und fordert die Arbeitgeber auf, ihr skandalöses Verhalten sofort zu beenden und an den Verhandlungstisch zurückzukehren.“  Mehr...

 
1. Oktober 2013

DIE LINKE unterstützt Protestdemo am 3. Oktober in Kalkar - Krieg beginnt im Rheinland - Demonstration gegen NATO-Kommandozentrale

Auch in NRW sind zentrale Einrichtungen der NATO für deren Kriegseinsätze vorhanden. Die Diskussion um einen NATO-Einsatz in Syrien hat aktuell die Frage nach der Einbindung solcher Anlagen in Deutschland ins Kriegsgeschehen auf die Tagesordnung gebracht. Gegen eine besondere Einrichtungen, das „Combined Air Operations Centre“ (CAOC) in Kalkar/Uedem richtet sich nun der Protest der Friedensgruppen an Rhein und Ruhr. Am 3. Oktober rufen sie zu einer Demonstration in Kalkar auf. Das CAOC Uedem (Combiened Air Operation Centre) plant und führt Luftkriegsoperationen der NATO durch. Auch das Zentrum Luftoperationen der Bundeswehr ist in Kalkar angesiedelt, in dem die Armee gemeinsam mit zivilen Behörden Luft- und Weltraumüberwachung durchführt.  Mehr...

 
24. September 2013

DIE LINKE ist drittstärkste Kraft in Duisburg - „Mit Rückenwind Richtung Kommunalwahlen“

„Trotz Stimmenverlusten hat DIE LINKE Duisburg allen Grund zur Freude. Eine wachsende Zustimmung für soziale Gerechtigkeit und Frieden war im Wahlkampf deutlich zu spüren. DIE LINKE ist mit über 8% nicht nur bundesweit, sondern auch in Duisburg drittstärkste Kraft. In 10 von 36 Duisburger Wahlkreisen erreichte DIE LINKE mehr als 10 und bis zu 14,5 Prozent und lies dabei die Grünen weit hinter sich. Wir haben viele neue Mitglieder gewonnen und ein gutes Ergebnis erreicht, dass uns vor einem Jahr niemand zugetraut hätte. Ein riesiges Dankeschön gebührt unseren Mitgliedern und Kandidaten, die seit Wochen im Wahlkampf unterwegs waren und natürlich unseren Wählerinnen und Wählern. Mit diesem Rückenwind werden wir die Kommunalwahlen für 2014 vorbereiten“, erklärt Pressesprecher Horst Werner Rook für DIE LINKE Duisburg.  Mehr...

 
18. September 2013

Große Wahlparty der Duisburger LINKEN am Sonntag

Am Sonntag, 22. September feiert DIE LINKE Duisburg ein großartiges Wahlrgebnis! Aus Solidarität mit dem griechischen Volk findet die Party ab 17 Uhr im Restaurant „Syrtaki“, - auch mit entsprechender Fernseh/Beamer Ausstattung – in der Hansastraße 90 in 47058 Duisburg-Duissern (Nähe U-Bahn Station Duissern) statt. Mit dabei natürlich auch die Direktkandidaten der Duisburger LINKEN, Marc Mulia und Lukas Hirtz. Alle Mitglieder, Freundinnen und Freunde sind dazu herzlich eingeladen. Und ab 10% für DIE LINKE wird Syrtaki getanzt“, so Edith Fröse, Sprecherin des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg. Edith Fröse weiter: „Bis kurz vor der ersten Hochrechnung werden von allen Partygästen Prognosen zum voraussichtlichen Ausgang der Wahl entgegen genommen. Diejenigen, die dem tatsächlichen Wahlergebnis am nächsten sind, erhalten einen Preis. Gewonnen haben ohnehin alle Wähler, die am 22. September DIE LINKE wählen, denn einen Politikwechsel gibt es nur mit der LINKEN“. Ergänzend dazu Pres Mehr...

 
15. September 2013

DIE LINKE: „Politikwechsel nur mit uns“ - Groß-Infostand am Samstag vor dem Forum

Am kommenden Samstag, dem 21. September, wird die Duisburger LINKE in allen Stadtbezirken Infostände durchführen. Für ihre Forderungen nach mehr sozialer Gerechtigkeit, eine Millionärsteuer, die ökologische Wende, gegen Kriegsdrohungen und Auslandseinsätze wird DIE LINKE auch beim großen Infostand vor dem Forum in der City ab 10 Uhr werben. „Beim sogenannten 48-Stunden Wahlkampf Endspurt werden viele Mitglieder der LINKEN bis zur letzten Minute Wahlkampf machen, in Kneipen, vor Kinos, überall. Denn einen möglichen Politikwechsel gibt es nur mit uns. Nur DIE LINKE ist ein Garant dafür, dass die Wählerstimmen letztlich nicht bei Angela Merkel und einer großen Koalition landen. Denn SPD und Grüne, die allein keine Chance auf eine Mehrheit haben, halten sich immer mehr für eine Koalition mit der CDU bereit“, so Horst Werner Rook, Pressesprecher der Duisburger LINKEN.  Mehr...

 
14. September 2013

Mitgliederversammlung der LINKEN fordert Autonomes Jugendzentrum ein

Auf der September Mitgliederversammlung der LINKEN Duisburg wurde ohne Gegenstimme eine Resolution zur Unterstützung eines sozio-kulturellen Zentrums beschlossen. Wie bereits in ihrem Programm zur Kommunalwahl gefordert, streitet DIE LINKE für ein selbstverwaltetes Autonomes Zentrum in Duisburg und begrüßt ausdrücklich die Bemühungen von Initiativen wie Mustermensch e.V. und „DU it yourself `. „Die Nachtanzdemo, die Freitag letzter Woche das dritte Jahr in Folge mehrere hundert Personen angezogen hat, zeigt, dass sich in Duisburg eine breite Bewegung für ein Autonomes Zentrum gebildet hat.  Mehr...

 
9. September 2013

DIE LINKE Duisburg: Stoppt den Krieg gegen Syrien

„Die USA und ihre Verbündeten setzen sich mit ihren Kriegsvorbereitungen gegen Syrien erneut über ein UN Mandat und erst Recht über den Willen von 70% der Bevölkerung hinweg, die sowohl in den USA als auch in Deutschland gegen einen Krieg sind. Aber was schert dies die Verantwortlichen, die sich als Hüter der Demokratie aufspielen? Die Szenerie erinnert fatal an den Irakkrieg 2003, als der Welt mit der Behauptung von angeblichen Massenvernichtungswaffen ein Krieg aufgezwungen wurde. Im Nachhinein stellte sich diese Behauptung als Lüge heraus, die den Krieg legitimieren sollte. Heute wird der furchtbare Giftgaseinsatz in Damskus als Begründung für einen Militärschlag herangezogen. Doch niemand weiß, wer dafür verantwortlich ist. Auch die US-Geheimdienste, die in der Lage sind, Milliarden Menschen auszuspähen, legen keine ernst zu nehmenden Beweise vor. Ohne zu wissen, wer für diesen Giftgaseinsatz verantwortlich ist, wird der nächste völkerrechtswidrige Krieg durch die USA und wohlwoll Mehr...

 
9. September 2013

Umfairteilen – Reichtum besteuern - DIE LINKE Duisburg ruft zur Großdemonstration in Bochum auf

„Wenige Tage vor der Bundestagswahl, am Samstag, dem 14. September, wird ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Attac, Wohlfahrtsverbänden und einer großen Beteiligung von Mitgliedern der LINKEN mit der Forderung „Umfairteilen - Reichtum besteuern“ bei einer bundesweiten Großdemonstration in Bochum deutlich machen, dass mit der ungerechten Verteilung des immensen Reichtums in den Händen weniger endlich Schluss gemacht werden muss. DIE LINKE ruft als Teil des Bündnisses die Bürgerinnen und Bürger Duisburgs dazu auf, sich in großer Zahl an der Demonstration zu beteiligen“, so Horst Werner Rook, Pressesprecher der Duisburger LINKEN.  Mehr...

 
6. September 2013

DIE LINKE ruft zur Demo für Erhalt des Kombibads auf „Kombibad Homberg muss durch öffentliche Hand finanziert werden“

„Beim Unterschriften Sammeln für den Erhalt des Kombibads hat der Ortsverband der LINKEN Homberg maßgeblich mitgeholfen, dass weit über 15.000 Bürgerinnen und Bürger Hombergs sich für den Erhalt des Kombibads ausgesprochen haben. DIE LINKE Duisburg und Lukas Hirtz, Sprecher des Ortsverbands Homberg und Bundestagskandidat der LINKEN, haben stets betont, wie notwendig der Erhalt des Bades für die Daseinsvorsorge der Menschen in Homberg ist. DIE LINKE ruft daher auch dazu auf, bei einer Aktion vor der Ratssitzung am 9.9. für den Erhalt des Bades zu demonstrieren“, teilt Edith Fröse, Sprecherin des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg mit.Edith Fröse: „Es darf doch nicht sein, dass an heißen Sommertagen wie diesen, die Homberger Bürger eiskalt abserviert werden. Wir fordern ein durch die öffentliche Hand finanziertes Bad und eine Umverteilung des immensen Reichtums der Superreichen, damit klamme Kommunen wie Duisburg endlich finanzielle Hilfen erhalten. DIE LINKE fordert auch die Kooperations Mehr...

 

Treffer 231 bis 240 von 339