Das neue Jahr hat begonnen, was passt da besser als schon mal ein paar gute Vorsätze umzusetzen?

Klar, du kannst dir vornehmen mehr Sport zu treiben, weniger Party zu machen oder den Müll öfter rauszubringen.

Aber wie wäre es, wenn du dir vornimmst, die Welt zu verändern?

Das geht am Besten natürlich mit uns. Also, raff dich auf und mach mit. Hier geht es lang:

www.dielinke-nrw.de/mitmachen/mitglied_werden/


 

Für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung!

Kettensägenmassaker

Hier Unterschriftenlisten für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung
herunterladen.

 
 
ACHTUNG: Die Linksjugend [´solid] trifft sich ab den 16.10. jeden Montag ab 18 Uhr im Kreisbüro auf der Gravelottestr. 28 in Duisburg-Hochfeld.
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung. Email an:

kreisverband(at)dielinke-du.de

Wir melden uns dann zurück.




Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 
Hier Mitglied werden!!!
Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 
3. September 2013

DIE LINKE: „Mit großem Elan in den Wahlkampfendspurt“ Auch bei Emnid liegt DIE LINKE jetzt bei 10 Prozent

„Die Umfragewerte für DIE LINKE klettern kontinuierlich nach oben. Auch bei Emnid liegt DIE LINKE jetzt bei 10 Prozent. Immer mehr Menschen, so erleben wir es beim Straßenwahlkampf in Duisburg, erkennen, dass sie eine klare soziale Alternative zum Einheitsbrei von CDU/SPD nur bei der LINKEN finden. Mit großem Elan verstärkt DIE LINKE Duisburg in den letzten drei Wochen bis zur Wahl in allen Stadtteilen ihre Wahlkampfaktivitäten mit Straßenfesten, Veranstaltungen, Verteil Aktionen und Infoständen“, teilt Pressesprecher Horst Werner Rook für DIE LINKE Duisburg mit.  Mehr...

 
3. September 2013

Ulla Jelpke (DIE LINKE, MdB) zu Roma in Duisburg: Handeln statt hetzen!

„Die Duisburgerinnen und Duisburger haben in beeindruckender Weise bewiesen, dass sie in ihrer Stadt keine rassistische Hetze dulden. Nun ist die Politik gefragt, endlich zu handeln“, so Ulla Jelpke (DIE LINKE, MdB) im Anschluss an Proteste gegen eine Kundgebung der rechtspopulistischen Gruppierung Pro Deutschland gegen das von Roma bewohnte Haus in Duisburg-Bergheim.  Mehr...

 
3. September 2013

Wie die SPD mit Kritik aus den eigenen Reihen umgeht….

„Wie bekannt wurde, hat die SPD AfA ihre eigene Mitstreiterin Ursula Engelen Käfer ( u.a. 25 Jahre im Bundesvorstand der SPD und 16 Jahre stellvertretende DGB-Vorsitzende ) auf Wunsch des jetzigen DGB-Vorsitzenden Sommer von ihrer Jubiläumsfeier kurzfristig wieder ausgeladen. Natürlich bestimmt die sogenannte AfA in der SPD, wen sie zu ihrer Jubiläumsveranstaltung in Duisburg einlädt“, so Horst Werner Rook, Pressesprecher der Duisburger LINKEN. Rook: „Doch wirft es schon ein bezeichnendes Licht auf die sogenannten Interessenvertreter der Arbeitnehmer in der SPD, wenn ausgerechnet die Kritikerin von Hartz IV und Agenda 2010 nach erfolgter Einladung nun ausgeladen wurde. DIE LINKE Duisburg bedauert diese Ausladung und heißt die Kritikerinnen der Agenda 2010 und Hartz IV in ihren Reihen herzlich willkommen.“  Mehr...

 
27. August 2013

Marx in Marxloh

Kürzlich wurden die Werke von Karl Marx „Das Kapital“ Band I und „Das Manifest der Kommunistischen Partei“ in das UNESCO-Register des Weltdokumentenerbes aufgenommen. Der Deutsche Freidenkerverband nimmt diese Auszeichnung zum Anlass, die Schriften in lockerer Atmosphäre vorzustellen und laden herzlich ein zum Sonntagsbrunch am 15.09. und 29.09. 2013 jeweils 11-13 Uhr im Bürgerbüro Marxloh, Kaiser-Wilhelm-Straße 278, 47169 Duisburg.  Mehr...

 
21. August 2013

Rassistische Bedrohung in Bergheim – Polizei schaut weg-Linksjugend Solid beteiligt sich an der Nachtwache

Seit mehr als einer Woche finden zum Schutz der Menschen „In den Peschen“ in Rheinhausen Nachtwachen statt, die von engagierten Bürgerinnen und Bürgern durchgeführt werden. Bei einer praktischen Solidaritätsaktion der LINKEN Duisburg überreichte die Kreissprecherin Edith Fröse zwei Campingstühle, einen Kasten Wasser und für die kühle Nacht einen roten wärmenden Mantel. Bei dieser Gelegenheit wurde deutlich, dass die Bewohner des Hauses tagtäglich rassistisch bedroht und beleidigt werden und Angst vor tätlichen Anschlägen haben.  Mehr...

 
19. August 2013

Wahlkampfgetöse der SPD ist unglaubwürdig - Niedrige Strompreise könnten längst Realität sein

„Der Vorschlag der SPD, Stromkonzerne zur Senkung überteuerter Tarife zu zwingen, erscheint wie Hohn, hat sie doch 2007 selbst mit der Abschaffung der staatlichen Strompreisaufsicht das zentrale Instrument dafür aus der Hand gegeben. Seither sind die Strompreise um fast 40% gestiegen, worunter auch große Teile der Duisburger Einwohner mit niedrigem Einkommen leiden“, erklärt Horst Werner Rook, Pressesprecher des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg. Rook: „Gleichzeitig machen die Energiekonzerne Milliardengewinne. Milliarden werden den Stromkunden durch teure Stromgeschenke an die Industrie aufgebürdet. Und wenn jetzt ein Wahlkampf-Vorschlag der SPD kommt, die Stromsteuer zu senken, ist das ein schlechter Scherz. Denn erst im März hat die SPD einen Antrag der LINKEN dazu im Bundestag abgelehnt.“  Mehr...

 
16. Juli 2013

DIE LINKE: SPD und Grüne reden doppelzüngig

„Bei den bisherigen Wahlveranstaltungen – z.B. der Kandidatenbefragung des DGB – zeigte sich erneut, wie doppelzüngig SPD und Grüne Wählertäuschung betreiben. Obwohl Bärbel Bas (SPD, MdB) und Matthias Schneider (Grüne) in der Diskussionsrunde Fehler ihrer bisherigen Politik einräumten, sind dies lediglich verschleiernde und taktische Zugeständnisse. Marc Mulia, der Bundestagskandidat der LINKEN, fragte zu recht, warum z.B. nicht längst Mindestlöhne eingeführt wurden, wenn auf Grund des Drucks der LINKEN plötzlich alle Parteien – von SPD bis FDP – allerdings nur verbal einen Mindestlohn einfordern“, erklärt dazu Horst Werner Rook, Pressesprecher des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg.  Mehr...

 
11. Juli 2013

Streik bei den Schleusen: Solidarität ist unsere Kraft

Liebe Kolleginnen und Kollegen! DIE LINKE. Duisburg erklärt sich solidarisch mit dem Streik der Beschäftigten bei der Wasser- und Schiffahrtsverwaltung und überbringt Euch beim Wasser- und Schiffahrtsamt in Duisburg-Meiderich herzliche Kampfesgrüße. Eure Forderung nach Absicherung der Arbeitsplätze hat unsere volle Unterstützung. Sie reden von Umbau und meinen den Abbau von 3.000 Arbeitsplätzen. Dies zeigt einmal mehr, dass diese Bundesregierung eine Politik betreibt, bei der für einen "schuldenfreien" Haushalt vor allem die Beschäftigten und die von Transferleistung Abhängigen die Zeche zahlen sollen, während die Reichen und die Unternehmen weiter finanziell entlastet werden. Das ist mit der LINKEN nicht zu machen.  Mehr...

 
22. Juni 2013

LINKE erklärt Solidarität mit Arbeitern bei ISE Automotive Huckingen

Der Betriebsrat hatte eingeladen. Und sie waren gekommen. DIE LINKEN Sevim Dagdelen (MdB), Edith Fröse (Kreissprecherin) und Erkan Kocalar (Bürgermeister). Sevim Dagdelen hat in einer leidenschaftlichen Solidaritätsrede, die immer wieder von Applaus der Arbeiter unterbrochen wurde, vor einer Schließung der ISE Automotive gewarnt. Schließlich würden an Rhein und Ruhr nach dem Willen der Konzernherren bei der TSTG Schienentechnik, bei Opel, bei Thyssen Krupp in Duisburg  Mehr...

 
20. Juni 2013

„Entscheidung der BV ist uns unverständlich“ - Homberger LINKE fordert Umweltausschuss auf Friedhofsschließung abzulehnen.

Bereits im Dezember war ein Antrag den Friedhof zu schließen am Protest der Bürger im Umweltausschuss gescheitert. Auf Bestreben der Linken gab es Treffen zwischen Wirtschaftsbetrieben und Bürgern, um Kompromisse auszuhandeln. DIE LINKE bemängelt nun besonders Respektlosigkeit gegenüber den Menschen: „Die Essenberger wurden erst durch die Zeitung über die geplante Schließung informiert. Bei Treffen zwischen BI und WBD wurde wohl zu,  Mehr...

 

Treffer 241 bis 250 von 337