Neue Homepage / Umstrukturierung

Sehr wahrscheinlich ab Mai gibt es über den Landesverband NRW ein komplettes Facelifting und eine Überarbeitung des Designs der Homepage, inkl. Terminkalender, uvm.

Bis dahin bitten wir euch um etwas Geduld und es werden aufgrund der Umstellung nur die wichtigsten Termine, usw. eingestellt.

Wie die neuen Seiten aussehen kann man sich schon hier ansehen.

Einige Kreisverbände wurden zu Testzwecken bereits umgestellt.

Z.B. Dortmund

 
 

Neu ab dem 5.3.: Aktiven-Treffen

Aktions-Treffen

Das Aktions-Treffen findet jeden Montag um 18.00 Uhr statt. Das Treffen ist offen für alle, die mit uns die Welt verändern wollen – egal ob Parteimitglied oder nicht. Ein Ort für alle Menschen, die sich aktiv für ihre Stadt einsetzen möchten. Wir diskutieren nicht nur aktuelle politische Themen; Wo Aktionen möglich und nötig sind, gehen wir die Probleme direkt an. Wir planen und organisieren gemeinsam solche Aktionen. Wir wollen mit Menschen und nicht nur für Menschen Politik machen. Je mehr Menschen sich einbringen und engagieren, desto mehr können die Verhältnisse positiv verändert werden. Also schaut einfach mal bei uns vorbei:

Ab dem 5. März
jeden Montag um 18.00 Uhr
im Büro Die Linke, Gravelottestr. 28,
Duisburg-Hochfeld.

 

 

Für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung!

Kettensägenmassaker stoppen!!!

Jetzt auch als ONLINE-PETITION


Hier Unterschriftenlisten für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung
herunterladen.

 
Die Linksjugend [´solid] trifft sich jeden Montag ab 18 Uhr im Kreisbüro auf der Gravelottestr. 28 in Duisburg-Hochfeld.
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung. Email an:

kreisverband(at)dielinke-du.de

Wir melden uns dann zurück.




Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 
Hier Mitglied werden!!!
Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 
24. April 2013

DIE LINKE Duisburg: Schienenwerk TSTG darf nicht geschlossen werden

DIE LINKE Duisburg begrüßt das Engagement von Dr. Gregor Gysi, Vorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE, der sich seit mehr als einem Jahr für die Interessen der Belegschaft von TSTG Schienen Technik in Duisburg Bruckhausen einsetzt. Kenan Ilhan, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei TSTG Schienentechnik hatte sich am 18. 4. noch einmal mit Informationen an Gregor Gysi gewandt mit dem Ziel, dass es fraktionsübergreifend zu einer gemeinsamen Beratung zur Situation der TSTG kommt, damit das Werk nicht geschlossen wird. In einem Schreiben vom 24. April 2013 an Bundesminister Pofalla weist Gregor Gysi u.a. darauf hin, dass „Gründe für einen Schließungstermin am 31.12.2013 nach wie vor nicht nachvollziehbar sind.“. Edith Fröse, Sprecherin des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg, erklärt dazu: „Dieser zentral am Rhein gelegene Standort mit verkehrsgünstiger Anbindung an Straße, Schiene und Wasser darf nicht aufgegeben werden. Zumal die Auftragsbücher voll sind und auch in der Zuk Mehr...

 
19. April 2013

Sprecher_innen-Team des Ortsverbands DIE LINKE Rheinhausen gewählt

Am Mittwoch, den 17.4.2013 hielt der Ortsverband Duisburg Rheinhausen der Partei DIE LINKE ihre Jahreshauptversammlung ab. Nach ausführlicher Diskussion aktueller Rheinhausener Themen (Haushaltssicherungspaket, Zuwanderung aus Südeuropa, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Stadtplanung und Schulpolitik) wurden die Sozialarbeiterin Gisela Stölting Grabbe und der Buchhalter Detlef Hertz zu den neuen Sprecher_innen des Ortsverbands gewählt. Mehr...

 
15. April 2013 DIE LINKE. Duisburg

Mitglieder der LINKEN bei Aktion "Umfairteilen – Reichtum besteuern" in Duisburg dabei

Einen Stand zum Büchsenwerfen mit den Konterfeis von Regierungs- und Wirtschaftsvertretern hatte DIE LINKE aufgestellt und damit Kindern wie Erwachsenen viel Freude bereitet. Wahlweise konnten Merkel, Westerwelle, Ackermann oder von der Leyen als Verantwortliche für Hartz IV, Lohndumping oder Rente mit 67 symbolisch von ihrem Sockel gehauen werden. Jugendlichen konnte dabei das Bild der Politiker näher gebracht werden, die Krieg in Afghanistan führen, Millionen für Banken zur Verfügung stellen, aber für Jugendeinrichtungen kein Geld haben. Mehr...

 
7. April 2013 DIE LINKE. Duisburg

Mitgliederversammlung der Duisburger LINKEN am 10. April

Eine Reihe von Themen und Diskussionspunkten stehen bei der Mitgliederversammlung der Duisburger LINKEN am 10.4. an. Die Versammlung des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg findet statt am Mittwoch, dem 10. April 2013 im Haus Kontakt, Scharnhorststraße 32 in Duisburg Kaßlerfeld. Beginn ist um 18.30 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Mehr...

 
4. April 2013

Arbeitsmarktzahlen werden weiter schön gerechnet

"Auch im März 2013 sind laut offizieller Arbeitslosenstatistik weiterhin mehr als 32.000 Menschen in Duisburg arbeitslos gemeldet, der prognostizierte Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt ist offensichtlich ausgeblieben. Unter Einbeziehung derjenigen, die aus der offiziellen Statistik herausfallen, weil sie an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen wie 1-Euro-Jobs teilnehmen oder kurzfristig krank sind beträgt die Zahl der Menschen in Duisburg ohne reguläre Arbeit tatsächlich mehr als 40.500. Zudem erscheinen viele der Arbeitslosen, die älter als 58 sind, gar nicht in der offiziellen Statistik." erklärt Sevim Dagdelen, Bundestagsabgeordnete der LINKEN in Duisburg. Mehr...

 
25. März 2013 DIE LINKE. Duisburg

DIE LINKE stieß Umbenennung der Neudorfer Heinestraße an!

„Die Fraktion DIE LINKE in der Bezirksvertretung Mitte beantragte, die Neudorfer Heinestraße in Heinrich-Heine Straße umzubenennen. Fast allen Anwohnern war nicht bekannt, dass die heutige Heinestraße nicht an den Dichter Heinrich Heine, sondern an den Nazi-Märtyrer und SA-Truppenführer Friedrich Heine erinnert. Nach Information der Anwohne der Heinestraße und mehreren persönlichen Gesprächen sprachen sich auch die Nachbarn dafür aus, die Straße nach dem Dichter Heinrich Heine zu benennen.“, so Horst Werner Rook, Pressesprecher der LINKEN. Mehr...

 
20. März 2013 Ulla Lötzer, LINKSFRAKTION im Bundestag

LINKE bringt drohende Schließung von TSTG Schienentechnik im Bundestag zur Sprache

Am Mittwoch, den 20.3. 2013 berät der Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages auf Initiative der Bundestagsfraktion Die LINKE zur Zukunft des Duisburger Schienenherstellers TSTG. „Dass die TSTG zusammen mit dem Weichenwerk der DB in Witten ein einzigartiges industrielles Cluster zur Produktion von Schienen in Nordrhein-Westfalen bildet, das haben am 19.02 auch CDU, SPD und Grüne im Landtag von NRW in einem gemeinsamen Antrag bekräftigt. „Mit unserem Vorschlag zur Übernahme von TSTG durch die Deutsche Bahn können 400 Arbeitsplätze in Duisburg langfristig gesichert werden. Zugleich würde damit die Bahn gegenüber der Marktmacht des ehemaligen Schienenkartells gestärkt. “ erläutert Ulla Lötzer, wirtschafts- und gewerkschaftspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion die LINKE, die Vorschläge ihrer Fraktion. Mehr...

 
19. März 2013

DIE LINKE Duisburg ruft zum Ostermarsch Rhein-Ruhr auf: „Für Frieden – gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze“

„Während die Parteispitzen der `Kriegsparteien ` aus FDP/SPD/CDU/GRÜNE/CSU von Krieg zu Krieg eilen und Rüstungsexporte zunehmen, unterstützt DIE LINKE uneingeschränkt die Forderungen der Friedensbewegung. Dazu gehört die Forderung nach Abzug aller Truppen aus Afghanistan, eine Beendigung von Rüstungsexporten ebenso wie die Forderungen nach sofortigem Abzug der atomaren Sprengköpfe, die immer noch in Deutschland lagern. Der Ostermarsch 2013 Rhein-Ruhr ist in diesem Jahr mit den Forderungen „Von Deutschland muss Frieden ausgehen – Nein zu Krieg und Rüstungsexporten – Atomwaffenfrei jetzt“ unterwegs. DIE LINKE ruft die Duisburger Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme auf“, so Horst Werner Rook, Pressesprecher der Duisburger LINKEN. Mehr...

 
14. März 2013

DIE LINKE. Duisburg: Grundsteuererhöhung mit „Geld zurück Garantie“

Mit großer Mehrheit stimmte die Mitgliederversammlung der LINKEN Duisburg am Mittwochabend einer Erhöhung der Grundsteuer B mit der Aussicht auf Rückzahlung zu. Edith Fröse, Kreissprecherin der LINKEN Duisburg: „Gut zwei Stunden dauerte die Debatte in der Mitgliederversammlung. Dabei spielte eine wichtige Rolle, dass u.a. die Forderung Duisburger Eltern `Ein Hausmeister für jede Grundschule `in greifbare Nähe gerückt ist. Am Ende der Debatte waren die Mitglieder bereit, dafür, sowie für den Ausbau von Kita-Plätzen, den Start des NS-Dokumentationszentrums und die Einführung des Sozialpass für Bedürftige eine Grundsteuererhöhung in Kauf zu nehmen. Allerdings wurde keine bestimmte Höhe oder Zeitraum für die Anhebung des Hebesatzes beschlossen.“  Mehr...

 
14. März 2013

DIE LINKE Duisburg: Wir bleiben dabei: Hartz IV muss weg! 10 Jahre Agenda 2010 sind 10 Jahre Schande!

„Am 14. März 2013 jährt sich zum zehnten Mal die Regierungserklärung von Bundeskanzler Gerhard Schröder, mit der die damalige SPD-Grüne Bundesregierung ihre Agenda 2010 einläutete und einen massiven Abbau sozialer Rechte vorantrieb. Zehn Jahre Agenda 2010 sind zehn Jahre Schande!“ erklärt Horst Werner Rook, Pressesprecher des Kreisverbands DIE LINKE Duisburg. Rook: „Und wenn sich zum zehnten Jahrestag Schröder, Steinmeier und Steinbrück demonstrativ hinter diese Agenda stellen, läuft es einem eiskalt über den Rücken, denn durch die von der SPD vielgelobte „Flexibilisierung des Arbeitsmarktes“ wurden Millionen Menschen entrechtet und durch Hartz IV in Armut gestürzt. Lohndumping, Leiharbeit und andere prekäre Beschäftigung wurden massiv ausgeweitet. Die Folgen der Agenda 2010 betreffen auch Zehntausende in Duisburg, wo die Armut in bedrohlichem Maße anwächst“.  Mehr...

 

Treffer 281 bis 290 von 350