Wir treffen uns jeden 2. und 4. Freitag im Monat um 18 Uhr auf der Gravelottestr. 28 in Duisburg-Hochfeld
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung. Email an:

kreisverband(at)dielinke-du.de

Wir melden uns dann zurück.




Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 

DIE LINKE.Duisburg hilft bei IT-Problemen

Hier Mitglied werden!!!
Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 
26. April 2016

LINKE unterstützt Streik-Forderungen im öffentlichen Dienst

„Wir unterstützen die Streiks im öffentlichen Dienst um den Arbeitgebern beim Nachdenken zu helfen“, so Lukas Hirtz, Sprecher DIE LINKE. Duisburg. Die Gewerkschaft verdi fordert 6 Prozent, gerade einmal 0,6 Prozent bieten hingegen die kommunalen Arbeitgeber. Hinzu kommt, dass die Arbeitgeber auch noch die Eigenbeträge der Beschäftigten zur betrieblichen Zusatzversorgung in Stufen um bis zu 0,4 Prozent erhöhen wollen.  Mehr...

 
15. April 2016

12.05.2016 Einladung: Gründung der AG Queer Linke-Duisburg

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Interessierte, hiermit laden wir euch zur Gründungsveranstaltung der AG Queer in Duisburg am 12.05. um 18.30 Uhr in der Geschäftsstelle der Duisburger Linken, Gravelottestraße 28, 47053 Duisburg herzlich ein. Weiterlesen...  Mehr...

 
11. April 2016

Pressemitteilung: LINKE- Versammlung zu Personalmangel in der Pflege und die Zukunft des Stahls

Öffentliche Mitgliederversammlung am Mittwoch in Kaßlerfeld. Am kommenden Mittwoch, den 13.4.2016 trifft sich DIE LINKE. Duisburg ab 18:30 Uhr im Haus Kontakt in Kaßlerfeld. Auf der Tagesordnung stehen u.A. der Personalmangel in Pflege und Gesundheit, sowie die Krise im Stahlgeschäft. „Gesundheit und Pflege sollen zur Gewinnmaximierung im Minutentakt von statten gehen. Darunter leiden die Patienten und die Beschäftigten. Im Sana Klinikum bangen hunderte Beschäftigte um ihre Arbeitsplätze, in Huckingen sollen Reinigungskräfte um ihren Lohn geprellt werden. Aber auch in der Stahlbranche stehen für Duisburg schwere Zeiten an: Im Zuge der Überproduktionskrise sind tausende Jobs in Duisburg gefährdet. Wenn der Stahl in Duisburg wegbricht, wäre das dramatisch für die ganze Region. Mehr...

 
11. April 2016

Pressemitteilung: LINKE diskutierten Befristung, Leiharbeit und Werkverträge

Rund 80 Besucher bei einer Veranstaltung in der alten Feuerwache Hochfeld. „Der Erfolg der Veranstaltung zeigt die Dringlichkeit der Thematik. Wir wollen den entstandenen Schwung nutzen, um eine weitere Vernetzung der GewerkschafterInnnen und Beschäftigten zu schaffen, um die Ausbeutungspraxis vor zu gehen“, so Lukas Hirtz, Sprecher DIE LINKE. Duisburg. Rund 80 Personen haben an einer Veranstaltung der Duisburger LINKEn unter dem Motto „Deine Stimme gegen Befristung, Leiharbeit und Werkverträge“ teilgenommen. Darunter viele Betriebsräte aus den verschiedensten Berufsfeldern. Mehr...

 
8. April 2016

LINKE unterstützt Stahl-Aktionstag

Für den Montag den 11. April 2016 hat die IG Metall zu einem machtvollen Aktionstag für den Erhalt der Stahlindustrie aufgerufen. „Die Duisburger LINKE wird mit den Beschäftigten der Stahlindustrie auf die Straße gehen und für ihre Interessen kämpfen.“ kündigte Mirze Edis, Sprecher der AG Betrieb und Gewerkschaften in Duisburg an. DIE LINKE.Duisburg wird diesen Protest unterstützen und ruft dazu auf, an der Kundgebung am 12.30 Uhr vor der TKSE Hauptverwaltung, Kaiser-Wilhelm-Str. 100, teilzunehmen.  Mehr...

 
5. April 2016

Solidarität mit den Beschäftigten im öffentlichen Dienst

Nachdem die erste Verhandlungsrunde der diesjährigen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst keine nennenswerte Annäherung gebracht hat, drohen die Gewerkschaften mit Warnstreiks. Noch vor der nächsten Verhandlungsrunde am 11. April könnte in Kitas, Ordnungsämtern, Zulassungsstellen sowie Bussen und Bahnen die Arbeit niedergelegt werden, um der Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn Nachdruck zu verleihen. Dazu erklärt der Oberhausener Bundestagsabgeordnete Niema Movassat (DIE LINKE): Mehr...

 
30. März 2016

01. April Info-Aktionstag der Initiative AufRecht Bestehen!

Neuerungen im Jobcenter Neukunden und Kunden mit kurzen Anliegen wie beispielsweise die Abgabe von Unterlagen, Fragen zum Bearbeitungsstand und grundsätzliche Fragen zum Thema Jobcenter brauchen nicht mehr in langen Warteschlangen ausharren. Das Jobcenter Duisburg wird eine neue Kundensteuerung einführen. Die Chefin der NRW-Regionaldirektion, Christiane Schönefeld, legt dabei großen Wert auf die Förderung von Frauen und Menschen mit Behinderung. „Insbesondere Schwangeren und Kranken ist das stundenlange Warten in langen Stehschlangen nicht zuzumuten.“  Mehr...

 
21. März 2016

Ostermarsch Rhein-Ruhr 2016: Rüstungsexporte stoppen, Atomwaffen ächten, zivile Lösungen schaffen!

Unter diesem Motto läuft der diesjährige Ostermarsch Rhein-Ruhr. Aus dem Aufruf: "(...) Wir fordern daher als Sofortmaßnahmen von der Bundesregierung die Zurücknahme aller Genehmigungen für Rüstungsexporte in den Nahen und Mittleren Osten und von der EU ein striktes allgemeines Waffenembargo! (...) Zur Lösung des Ukrainekonflikts fordern wir eine vollständige Demilitarisierung aller Konfliktparteien unter gemeinsamer Kontrolle der Vereinten Nationen und der OSZE! Von der EU fordern wir Wirtschaftsabkommen, die die wirtschaftliche Souveränität der Partnerländer sicherstellen! (...)  Mehr...

 
18. März 2016

Equal Pay Day: FrauenArbeit ist MehrWert

Rechnet man den durchschnittlichen Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen von knapp 22 Prozent in Tage um, haben Frauen bis zum 19. März dieses Jahres umsonst gearbeitet. Diese Ungleichbehandlung muss endlich beendet werden, fordert die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping, anlässlich des morgigen Equal Pay Day. Sie erklärt weiter: Mehr...

 
15. März 2016

7. April 2016, 18:00 Uhr - Deine Stimme gegen Befristung, Leiharbeit und Werkverträge

Frist oder stirb

Werkveträge, Leiharbeit, Befristung, unfreiwillige Teilzeit, Niedriglöhne sind für rund 13 Millionen Menschen in Deutschland bittere Realität. Die Jubelchöre der Bundesregierung über Beschäftigungsrekorde müssen ihnen wie blanker Hohn vorkommen. Außerdem wird durch die Prekarisierung der Arbeitswelt die Durchsetzungskraft der Gewerkscahften, letztlich sogar die grundgesetzlich garantierte Tarifautonomie geschwächt und damit alle Beschäftigten. Mehr...

 

Treffer 61 bis 70 von 302