Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Montags    13:00 - 17:00 Uhr
Mittwochs  14:00 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung


Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

Neu: Ab 29.1.2014, jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 
31. März 2017

01.04.17 Pressemitteilung: Unterschriften gegen CETA

nrw-gegen-ceta.de

Duisburger LINKE sammelt am Samstag, den 1.4. auf dem Hochemmericher Markt und dem Franz- Lenze- Platz Unterschriften.

 

„Der Kampf gegen CETA hat sich direkt vor unsere Haustür verlagert. Am 15. Februar hat das EU-Parlament den Teilen von CETA zugestimmt, die allein auf europäischer Ebene entschieden werden können. CETA kann jedoch insgesamt nicht ohne die Zustimmung der EU-Mitgliedsstaaten in Kraft treten. In Deutschland bedeutet dies: Nicht ohne die Zustimmung des Bundesrates und damit der Länder! Hier müssen SPD und Grüne Farbe bekennen. Wir kämpfen auch bei der Landtagswahl gegen CETA“, erklärt Lukas Hirtz, Sprecher DIE LINKE. Duisburg.

„Wir unterstützen damit die Volksinitiative „NRW gegen CETA und TTIP“. Sie drängt den NRW-Landtag, die Landesregierung dazu aufzufordern, CETA und TTIP im Bundesrat zu verhindern. Eine Volksinitiative unterscheidet sich von Petitionen und anderen Formen der Unterschriftensammlung, denn sie ist ein direktdemokratisches Instrument, das in der NRW-Landesverfassung vorgesehen ist. Hier können die Menschen direkt Einfluss auf die Politik nehmen! Wir wollen ihnen mit der Unterschriftensammlung dazu helfen. Gemeinsam mit der Volksinitiative in Schleswig-Holstein können wir es in NRW schaffen, CETA komplett zu verhindern“, so Hirtz weiter.


Pressemitteilung als PDF...