Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Montags    13:00 - 17:00 Uhr
Mittwochs  14:00 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung


Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

Neu: Ab 29.1.2014, jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 
2. November 2016

1.11. Pressemitteilung: Neuer Kreisvorstand gewählt

von links nach rechts: Birane Gueye, Markus Menzel, Carmen Hornung-Jahn, Felix Wittmeier, Türkan Demir, Martin Kretschmer, Lukas Hirtz, Nese Kartal, Detlef Feldmann. Nicht im Bild: Özden Ates, Ipek Gedik.

Kartal und Hirtz wiedergewählt

 

Duisburger LINKE gehen mit Elan und neuem Vorstand ins Wahljahr 2017

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Duisburger LINKEn im Hamborner Ratskeller, war die Stimmung gut. Umfragen sehen DIE LINKE. im nächsten Landtag vertreten.

„Wir können stolz sein auf das was wir die letzten zwei Jahre aufgebaut haben“, erklärt der alte und neue Sprecher der Duisburger LINKE. „in der Diskussion zu unserem Rechenschaftsbericht wurde klar wie aktiv der Kreisverband in Duisburg war. Wir sind zuversichtlich unsere Position als drittstärkste Partei in Duisburg nicht nur halten, sondern auch ausbauen zu können.“

Der geschäftsführende Vorstand besteht nun aus dem Sprecher-Duo Nese Kartal und Lukas Hirtz, Stellvertreter Birane Gueye und der Schatzmeisterin Türkan Demir. Als Beisitzerinnen wurden Carmen Hornung-Jahn, Özden Ates und Ipek Gedik gewählt. Beisitzer im Vorstand sind nun: Dr. Detlef Feldmann, Martin Kretschmer, Markus Menzel und Felix Wittmeier.

„Der Kreisverband der Duisburger LINKEN wird dafür kämpfen, um mit den Menschen Schritt für Schritt eine lebenswerte Stadt zu entwickeln. Die Stahlarbeiter kämpfen um ihre Arbeitsplätze, Beschäftigte in den sozialen Diensten für bessere Arbeitsbedingungen. Tausende Bürgerinnen und Bürger Duisburgs engagieren sich in der Flüchtlingshilfe. Und die Menschen in unserer Stadt haben gezeigt, dass sie nicht mehr alles hinnehmen. Sie brauchen eine starke LINKE an ihrer Seite. Wir werden uns nun konstituieren und Pläne für die kommenden Wahlen und Kampagnen schmieden“, so Lukas Hirtz.

Pressemitteilung als PDF..