Facebook googleplus Twitter YouTube RSS-Pressemitteilungen
 
 

Kontakt:

DIE LINKE Kreisverband Duisburg    

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Tel.: 02 03 / 98 52 41 99
Fax: 02 03 / 930 86 94

E-Mail: kreisverband(at)dielinke-du.de

Sprechzeiten:

Montags    13:00 - 17:00 Uhr
Mittwochs  14:00 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung


Sozialberatung für Erwerbslose und Arbeitnehmer/Hilfe für Hartz IV-Betroffene :

DIE LINKE Kreisverband Duisburg:

Neu: Ab 29.1.2014, jeden Mittwoch von 10-13 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.

Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit

Sozialberatung E.h.E. e.V.:
(Erwerbslose helfen Erwerbslosen e.V.)

Jeden Donnerstag von 14 - 17 Uhr, Flurstr. 31, 47057 Duisburg
Bei Solidarität International (S.I.) klingeln
Bitte bringen Sie Ihre kompletten Unterlagen mit.

 
24. August 2017

24.08. Pressemitteilung: 10 Jahre DIE LINKE. Duisburg

10 Jahre DIE LINKE.Duisburg

Am 25.8.2007 gründete sich der Kreisverband DIE LINKE. Duisburg

 

„Vor 15 Jahren hätte kaum jemand gedacht, dass eine Partei links von der SPD jemals wieder die Geschicke der Stadt derart mitgestalten würde. Nun gelten wir bis in bürgerliche Schichten hinein als verlässliche Partnerin, was soziale Gerechtigkeit und eine demokratische Stadtentwicklung zum Wohle der Bevölkerung unserer Stadt angeht“, erklärt Lukas Hirtz, Sprecher DIE LINKE. Duisburg „Wir blicken auf eine Reihe von Erfolgen zurück. Das reicht von der erfolgreichen Beteiligung von Bürgerbegehren, über die Abwendung der Tränenliste, der schlimmsten Sozialschweinereien im Zuge des sogenannten Haushaltssanierungsplanes, bis hin zu symbolischen Akzenten, wie die Benennung neuer Straßen nach Frauen. Auch im Alltag oder bei „kleinen“ Problemen der Menschen, konnten wir helfen: Von unserer Sozialberatung bis hin zu Trikots für Jugendmannschaften“

 „Wir könnten das Jubiläum als Wahlkampfgag nutzen. Machen wir aber nicht, da es uns immer um die Sache geht. Und derzeit gibt es Kämpfe in der Stadt, die unsere Unterstützung brauchen: Von dem Bürgerbegehren zur Rettung der Einkaufsstraßen und gegen das DOC über den Kampf für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung bis hin zum hoffentlich abschließenden Protest gegen Pegida. Die Feier wird aber nachgeholt“, kündigt Hirtz an „Erfolge müssen auch gefeiert und in Erinnerung gebracht werden, damit weitere Kämpfe motiviert angegangen werden können. Ich freue mich auf diesen Rückblick und nette Anekdoten.

Und diese Kraft brauchen wir, da DIE LINKE. in Duisburg stärker gebraucht wird denn je: Duisburg hat die höchste Armutsquote der Republik, große Herausforderungen in der Integration, bei der Abwehr von rassistischen Parteien und Bewegungen, Arbeitsplätze und Industrie müssen entschlossen verteidigt werden und gleichzeitig der Umweltschutz ausgebaut werden. Wir müssen diese Stadt auch entschieden vor Angriffen auf Rechtsstatlichkeit und Freiheit schützen, die leider auch von der Stadtspitze kommen.“

Pressemitteilung als PDF...