Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: Arbeiter:innenkampftag-Kundgebung zum 1. Mai wieder analog

DIE LINKE. Duisburg ruft zur Teilnahme an der Demonstration auf

 

An diesem 1. Mai werden wir alle wieder ein weiteres Stück Normalität zurückerlangen. Der DGB Duisburg-Niederrhein wird erstmals seit 2019 seine Maikundgebung unter dem Motto „GeMAInsam Zukunft gestalten“ wieder in Präsenz und nicht nur als Videokonferenz durchführen. Allerdings nicht wie seit vielen Jahren gewohnt am Landschaftspark Nord, sondern auf dem König-Heinrich-Platz in der Innenstadt.

Matthias Brachvogel, stellvertretender Kreis- und gewerkschaftspolitischer Sprecher, Mitglied der IG Metall und Softwareentwickler bei HKM und Direktkandidat DIE LINKE. Duisburg im Wahlkreis Duisburg I hierzu: „In der Pandemie sind auch viele arbeitsmarktpolitische und gewerkschaftliche Themen zwar nicht untergegangen, aber kamen in der öffentlichen Wahrnehmung zu kurz. Nun können wir wieder auf die Straße und uns bemerkbar machen.“

DIE LINKE. Duisburg hat einen Infostand mit kleinem Programm am Averdunkplatz angemeldet und wird ab 10:30 Uhr vor Ort sein. Die Demonstration des DGB startet ab 11:30 Uhr auf dem Portsmouthplatz am Duisburger Hauptbahnhof. Die große Maikundgebung beginnt dann ab 13:00 Uhr auf der Hauptbühne des DGB am CityPalais am König-Heinrich-Platz.

„Die Gefahr ist groß, dass wegen der Kosten der Pandemie und der kommenden Rüstungsausgaben die Ampel-Koalition ab 2023 eine härtere Gangart auch gegen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einschlagen wird. Aber auch die Arbeitgeberverbände sind mit der gleichen Argumentation hier ganz vorne mit dabei, Lohnkosten zu drücken und Rechte zu beschneiden. Vieles was uns jetzt noch als erkämpfte und normale Errungenschaften erscheinen, werden auf den neoliberalen und marktradikalen Prüfstand gestellt werden.“, so Matthias Brachvogel weiter. „Die Krisen werden die Ausreden dafür sein, warum dies geschehen soll. In diesem Jahr sind die Kolleg:innen u.a. von verdi im ‚Pflegeaufstand‘, um auf die katastrophalen und unhaltbaren Zustände in Gesundheits- und Pflegeberufen aufmerksam zu machen. Hier wird die große ‚Pflegeaufstand“-Demonstration am 7. Mai in Düsseldorf hoffentlich ein Weckruf auch für die neue Landesregierung sein! Aber auch bei IG Metall brodelt es, da am 13. Mai die Tarifverhandlungen beginnen werden. Uns werden also auch weiterhin anstrengende Arbeitskämpfe bevorstehen.“

Pressemitteilung als PDF...


Jetzt die Petition unterzeichnen!

Keine Osttangente durch die Rheinwiesen! Dieses schöne Stück Natur dient vielen Menschen als Naherholungsgebiet und darf nicht zuasphaltiert werden. hier weiterlesen

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg

Die neue Ausgabe ist da!

Nummer 75: Frühjahr 2022

Standpunkt als PDF...

Broschüre zu den Duisburger Kommunalfinanzen

Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird

Die Broschüre ist in großer Stückzahl im Kreisverband Duisburg erhältlich.

In Duisburg stehen und fallen alle Entscheidungsspielräume mit einer nachhaltigen Lösung der Altschuldenfrage zusammen.

DIE LINKE hat hier konkrete Vorschläge, wie diese Lösung aussehen muss. Die Antworten findet man in unserer Broschüre "Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird" (Zweite Auflage).

Sozialberatung

Achtung! Neue Sprechzeiten:

jeden Mittwoch von 10-12 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Achtung! Neue Rufnummer (Für Fragen und zur Terminvereinbarung):

0177 - 26 86 51 2

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit.

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Für eine klare Haltung gegen Rassismus und Faschismus. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Für eine soziale und ökologische Wende! Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter