Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: DIE LINKE. Duisburg ruft zur Teilnahme am Ostermarsch Rhein-Ruhr auf

Eskalationsspirale durchbrechen – Atom- und Hochrüstung stoppen – Klima schützen!

 

Unter dem Motto „Eskalationsspirale durchbrechen – Atom- und Hochrüstung stoppen – Klima schützen!“ findet auch in diesem Jahr der Ostermarsch Rhein-Ruhr statt. DIE LINKE. Duisburg ruft zur aktiven Teilnahme am Samstag, 16. April um 10:30 Uhr in Duisburg am Kuhtor auf der Königstraße auf.

Seit 1960 finden in Deutschland die Ostermärsche der Friedensbewegung statt. In jedem Jahr demonstrieren Menschen gegen Krieg und militärische Aufrüstung und fordern Abrüstung. Mehr Waffen und Hochrüstung bedeuten auch mehr Krieg.

Es gibt keine Alternative zum Frieden. Krieg ist menschenverachtend und wird auf dem Rücken der Menschen ausgetragen, die ohnehin jeden Cent umdrehen müssen.

„Für uns gilt“, so Julien Gribaa, Kreissprecher DIE LINKE. Duisburg, „wir sind gegen Krieg und gegen jede Form von Menschenrechtsverletzungen, egal wo und egal von wem.“

Parallel zum Ostermarsch ist auch ein Wahlkampfinfostand der LINKEn am Forum Duisburg zum Thema Frieden angemeldet. Hier wollen wir u.a. auf folgende Fehlentwicklungen hinweisen: Mit 100 Milliarden Sondervermögen soll die militärische Rolle Deutschlands gestärkt werden. Deutschland verfügt damit über den drittgrößten Militärhaushalt weltweit. Das Geld wird an anderer Stelle fehlen, in den kaputtgesparten Schulen und Krankenhäusern, bei einer gerechten Bezahlung der völlig überlasteten Pfleger:innen und den armutsgefährdeten Rentner:innen. Bezahlen müssen dies die Lohnabhängigen und die Armen, sie müssen noch mehr schuften und den Gürtel noch enger schnallen.

„Mit der Teilnahme am Ostermarsch stellen wir uns gegen diesen Wahnsinn. Wir rufen alle Duisburger:innen auf, gemeinsam am Ostersamstag in Duisburg auf die Straße zu gehen und gegen den Krieg in der Ukraine und gegen die Pläne der Bundesregierung für ein neues Wettrüsten zu demonstrieren. Noch mehr Waffen bringen keinen Frieden“ schließt Gribaa.

Pressemitteilung als PDF...


Jetzt die Petition unterzeichnen!

Keine Osttangente durch die Rheinwiesen! Dieses schöne Stück Natur dient vielen Menschen als Naherholungsgebiet und darf nicht zuasphaltiert werden. hier weiterlesen

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg

Die neue Ausgabe ist da!

Nummer 75: Frühjahr 2022

Standpunkt als PDF...

Broschüre zu den Duisburger Kommunalfinanzen

Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird

Die Broschüre ist in großer Stückzahl im Kreisverband Duisburg erhältlich.

In Duisburg stehen und fallen alle Entscheidungsspielräume mit einer nachhaltigen Lösung der Altschuldenfrage zusammen.

DIE LINKE hat hier konkrete Vorschläge, wie diese Lösung aussehen muss. Die Antworten findet man in unserer Broschüre "Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird" (Zweite Auflage).

Sozialberatung

Achtung! Neue Sprechzeiten:

jeden Mittwoch von 10-12 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Achtung! Neue Rufnummer (Für Fragen und zur Terminvereinbarung):

0177 - 26 86 51 2

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit.

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Für eine klare Haltung gegen Rassismus und Faschismus. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Für eine soziale und ökologische Wende! Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter