Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: DIE LINKE. Ortsverband Homberg/Ruhrort/Baerl wählte neuen Ortsverbandssprecher

DIE LINKE. Duisburg im Ortsverband Homberg, Ruhrort, Baerl (OV HoRuBa) wählte am Freitag, den 21.02.2020, einen neuen Ortsverbandssprecher. Gewählt wurde Jan Immanuel Tügel.

 

Der Ortsverband hat mit dem beruflichen Weggang des langjährigen aktiven Ortsverbandssprechers Lukas Hirtz, der auch viele Jahre gleichzeitig Kreissprecher der LINKEN in Duisburg war, einen nicht leicht auszugleichenden Verlust erlitten. Der neue Sprecher, Jan Immanuel Tügel, tritt also in große Fußstapfen.

 

Der neue Sprecher Jan Tügel dazu: „Es wird für mich nicht einfach Lukas Hirtz zu ersetzen, da er doch sehr viel für den Ortsverband getan hat. Und er begleitete einige Initiativen, auch in Homberg Hochheide, als die Weißen Riesen von der Drohung gesprengt zu werden standen und tlw. bereits gesprengt wurden. Hier hatte sich Lukas sehr für gerade die Menschen eingesetzt, die dazu gezwungen wurden, in Notunterkünfte zu ziehen, weil ihr Haus leergezogen wurde. Und er hatte sich über viele Jahre gute Kontakte aufgebaut. Ich werde mich jedoch sehr bemühen diese Wege weiter zu verfolgen und auszubauen.“

Jan Tügel ist 40 Jahre alt und Vater einer Sohnes. Er ist gelernter Lagerist, der ursprünglich aus dem Sauerland kommt. Als Ortsverbandssprecher hat Jan Tügel bereits Erfahrungen sammeln können. Vor seinem Umzug nach Ruhrort ist er vier Jahre einer der  Sprecher im größten Ortsverband Duisburg Mitte gewesen.

Jan Tügel weiter: „Ich werde mich aktiv im OV HoRuBa einbringen und allen Menschen offen begegnen. Ich sehe meine Hauptaufgabe im Ortsverband darin, den Ortsverband weiter zu stärken und Menschen für die politische Arbeit zu gewinnen. Meine Kernthemen werden der Umweltschutz und der soziale, öffentlich geförderte Wohnungsbau sein, der insgesamt in Duisburg über Jahrzehnte auf Null zurück gefahren wurde.“

Pressemitteilung als PDF...

 


DIE LINKE hilft

Solidarität in Zeiten von Corona

Auch DIE LINKE bietet in vielen Städten Nachbarschaftshilfe an.

Wenn ihr Hilfe benötigt, meldet euch in Duisburf einfach unter

0203 / 39403649

oder bei

nadine.bendahou@dielinke-du.de

 

 

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg:

Ausgabe 72: März und April 2020

Entstanden u.a. durch Ideen unseres Aktiven-Treffens. Jeden Donnerstag um 18 Uhr im Wintergarten in Hochfeld

Aktiven-Treffen

Wieder da! Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr

Jeden Donnerstag im Wintergarten Gravelottestraße 28.

Immer ab 18:00 Uhr

Akti-Treffen bei Facebook

Petition "Die VVN-BdA muss gemeinnützig bleiben!"

Die Berliner Finanzbehörden haben der Vereinigung der Nazi-Verfolgten den Status der Gemeinnützigkeit aberkannt. Wir fordern, der VVN-BdA diesen Status wieder anzuerkennen.

Die Erinnerung an die Verbrecher und Opfer des Nationalsozialismus ist gerade in der heutigen Zeit wichtig für die Gesellschaft, da dadurch ein weiteres Erstarken des Faschismus gestoppt werden kann.

HIER PETITION unterschreiben

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter

Sozialberatung

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit