Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: Gegen das Vergessen

DIE LINKE. Duisburg putzt zum Jahrestag der Reichspogromnacht Stolpersteine

 

Anlässlich des 83. Jahrestages der Reichspogromnacht haben gestern Mitglieder der Duisburger Linken in vielen Stadtteilen Stolpersteine gereinigt.

 

„Synagogen wurden in Brand gesetzt, jüdische Geschäfte verwüstet, jüdische Mitbürger:innen gejagt und ermordet. Diese Nacht war der Auftakt der systematischen gewaltsamen Verfolgung von Jüd:innen in Deutschland, die schließlich im Holocaust mündete.“, sagt Julien Gribaa, Sprecher des Kreisverbands DIE LINKE. Duisburg. „Wir dürfen niemals vergessen, was damals passiert ist und es liegt in unserer Verantwortung, dass so etwas nie wieder passiert. Heute werden immer noch Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland oft Opfer antisemitischer, faschistischer Gewalt. Wir dürfen nicht zulassen, dass das normalisiert wird. Wie auch in den vergangenen Jahren waren unsere Mitglieder in den Stadtteilen unterwegs und haben Stolpersteine und Gedenktafeln, die an die Verfolgten, Ermordeten und Deportierten erinnern, gereinigt. Damit wollen wir zum historischen Bewusstsein vor Ort beitragen.“

Pressemitteilung als PDF...


Jetzt die Petition unterzeichnen!

Keine Osttangente durch die Rheinwiesen! Dieses schöne Stück Natur dient vielen Menschen als Naherholungsgebiet und darf nicht zuasphaltiert werden. hier weiterlesen

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg

Die neue Ausgabe ist da!

Nummer 75: Frühjahr 2022

Standpunkt als PDF...

Broschüre zu den Duisburger Kommunalfinanzen

Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird

Die Broschüre ist in großer Stückzahl im Kreisverband Duisburg erhältlich.

In Duisburg stehen und fallen alle Entscheidungsspielräume mit einer nachhaltigen Lösung der Altschuldenfrage zusammen.

DIE LINKE hat hier konkrete Vorschläge, wie diese Lösung aussehen muss. Die Antworten findet man in unserer Broschüre "Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird" (Zweite Auflage).

Sozialberatung

Achtung! Neue Sprechzeiten:

jeden Mittwoch von 10-12 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Achtung! Neue Rufnummer (Für Fragen und zur Terminvereinbarung):

0177 - 26 86 51 2

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit.

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Für eine klare Haltung gegen Rassismus und Faschismus. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Für eine soziale und ökologische Wende! Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter