Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Christian Patz

Pressemitteilung: PEGIDA NRW stoppen!

DIE LINKE. Duisburg ruft zu Gegendemonstrationen auf

 

Rechte Parteien und Strukturen haben auch in Duisburg oft versucht, besonders symbolträchtige Feiertage für ihre rassistische und menschenfeindliche Propaganda zu benutzen. Nun wird also der 17. November, der Volkstrauertag, missbraucht. PEGIDA NRW, Neonazi-Netzwerke und Hooligans rufen an diesem Tag zu einer Demonstration in Duisburg auf.

 

„Ausgerechnet den Volkstrauertag haben sich die Nazigruppen ausgesucht, um ihre Hetze in Duisburg zu verbreiten. An diesem Tag wird den vielen Kriegstoten weltweit gedacht und der 17.11. ist ein Tag für den Frieden, gegen Rassismus und Faschismus und autoritäre Regime. Nur in den beiden Weltkriegen sind wahrscheinlich mehr als 100 Millionen Menschen dem imperialistischen Größenwahn, in der Nazi-Zeit auch dem Rassenwahn, zum Opfer gefallen. Da ist es mehr als zynisch, wenn heute wieder selbst ernannte Vaterlandspatrioten und Faschisten in Duisburg so eine Demo anmelden.“, so Christian Patz, Sprecher im Kreisvorstand DIE LINKE. Duisburg und Anmelder der Gegenveranstaltung von „Duisburg stellt sich quer!“ (DSSQ).

Mehrere Bündnisse rufen am Sonntag zu breiten Protesten gegen den Nazi-Aufmarsch auf. Das Bündnis DSSQ trifft sich um 13:30 Uhr am Theater am Marientor (TaM) zur Auftaktkundgebung. DIE LINKE. Duisburg unterstützt aber auch die aus mehreren Bündnissen angemeldete Kundgebung um 13:00 Uhr am Hauptbahnhof, wo es auch von duispunkt mit einer Bühne kulturelle Beiträge geben wird und zu die auch der DGB aufruft.

Christian Patz weiter: „Zeigen wir alle gemeinsam, das wir in Duisburg keinen Rassismus und keine Rechten und offensichtliche Nazis haben wollen! Eine Stadt für Alle! So lautet das Motto unserer Partei in Duisburg.“

Pressemitteilung als PDF...


Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg:

Ausgabe Winter 2019-2020

Entstanden u.a. durch Ideen unseres Aktiven-Treffens. Jeden Donnerstag um 18 Uhr im Wintergarten in Hochfeld

Aktiven-Treffen

Wieder da! Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr

Jeden Donnerstag im Wintergarten Gravelottestraße 28.

Immer ab 18:00 Uhr

Akti-Treffen bei Facebook

Petition "Die VVN-BdA muss gemeinnützig bleiben!"

Die Berliner Finanzbehörden haben der Vereinigung der Nazi-Verfolgten den Status der Gemeinnützigkeit aberkannt. Wir fordern, der VVN-BdA diesen Status wieder anzuerkennen.

Die Erinnerung an die Verbrecher und Opfer des Nationalsozialismus ist gerade in der heutigen Zeit wichtig für die Gesellschaft, da dadurch ein weiteres Erstarken des Faschismus gestoppt werden kann.

HIER PETITION unterschreiben

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter

Sozialberatung

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit