Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Christian Patz

Pressemitteilung "LINKE unterstützt Demonstration für Ismet Kiliç in Slowenien und macht im Parlament Druck"

DIE LINKE. Duisburg fordert sofortige Freilassung politischer Gefangener des AKP-Regimes

 

Freunde und Familie von Ismet Kiliç organisieren für den 4. Oktober eine Solidaritätsveranstaltung vor dem Gefängnis im slowenischen Koper. Die Protestaktion wird von DIE LINKE. Duisburg, Levica, der linken Schwesternpartei in Slowenien, sowie vom Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko, DIE LINKE, unterstützt. Andrej Hunko nimmt mit seiner Kollegin, der Europaparlamentarierin, Violeta Tomić (MdEP) von Levica daran teil und wird Ismet Kiliç anschließend im Gefängnis besuchen.

Hunko nutzte am vergangenen Mittwoch (25.09.2019) die mündliche Fragestunde im Bundestag, um den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen.

Hunko dazu: „Der Prozess gegen Ismet Kilic ist völlig absurd und politisch motiviert!  Mittlerweile ist der Interpolhaftbefehl aufgehoben, welcher nur durch die Schlampigkeit des BKA´s überhaupt noch im System war. Killic hätte gewarnt werden müssen. Das zurückhaltende Verhalten der Bundesregierung ist befremdend. Umso wichtiger ist es, jetzt den Druck in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Darum werde ich Freitag an der Demonstration in Koper teilnehmen und  Ismet Killic im Gefängnis besuchen.“  

Ismet Kiliç ist ein Duisburger Gewerkschaftsaktivist der im Auftrag der AKP via Interpol im Urlaub in Slowenien verhaftet und inhaftiert wurde. Viele andere Oppositionelle sind in Europa bereits ähnlich festgesetzt worden oder wurden sogar vom türkischen Geheimdienst entführt. Die Türkei hat alleine an die BRD 848 Haftanfragen gestellt. DIE LINKE fordert die Bundesregierung auf, ihren strategischen Partner Recep Erdogan in die Schranken zu weisen, sich für inhaftiere Bundesbürger*innen mit klaren Worten und Taten einzusetzen und diese unglaublichen nicht rechtsstaatlichen Verfolgungen auch international zu benennen und anzuprangern.

Pressemitteilung als PDF...

 


Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg:

Ausgabe Winter 2019-2020

Bürgerinitiative Rettet die Sechs-Seen-Platte

Jetzt den Einwohnerantrag zum Mediationsverfahren unterstützen!
THOMAS KEUER, MITGLIED BEI DIE LINKE UND BEZIRKSGESCHÄFTSFÜHRER VON VER.DI ÜBER DIE VERHAFTUNG VON ISMET KILIC (Studio47)

HENDRIK THOME, MITGLIED DIE LINKE. OV SÜD UND MITBEGRÜNDER DER BÜRGERINITIATIVE „RETTET DIE 6-SEEN-PLATTE“, KRITISIERT PROJEKT „6 SEEN WEDAU“ (Studio47)

Einwohnerantrag gem. § 25 der Gemeindeordnung NRW für ein Mediationsverfahren hier zum Download als PDF: Einwohnerantrag

Petition für Verhandlungen mit Iran unterschreiben

DIE LINKE unterstützt und unterzeichnet den vom Netzwerk Friedenskooperative gestartete Petition, die die Bundesregierung auffordert, sich für eine zivile Lösung im US-Iran-Konflikt einzusetzen.

Jetzt Petition unterschreiben!

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter

Sozialberatung

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit