Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: Mitglieder der LINKEn in die Belegschaftsvertretungen wählen!

Betriebsratswahlen bei den Duisburger Stahlbetrieben HKM und tks

 

Alle vier Jahre wird in den Betrieben gewählt, immer zwischen dem 1. März und 31. Mai. In diesem Jahr ist es wieder so weit. Viele unserer Mitglieder sind schon gewerkschaftlich organisiert und/oder im Betriebsrat aktiv. DIE LINKE stand und steht immer an der Seite der Beschäftigten und hatte immer konkrete Vorschläge zur Erleichterung von Betriebsratswahlen und den besseren Schutz für Betriebsräte und Kandidat:innen gemacht und verbesserte rechtliche Regelungen gefordert. Denn Arbeit ist besser #mitbestimmt!

Gerade in der aktuellen kritischen Phase rund um „grünen Stahl“ und wie es mit den Standorten und den Belegschaften weiter gehen kann und wird, ist eine starke linke Kraft auch in den Betriebsräten nötig. Viele Modelle, von Beteiligungsmodellen bis hin zur Verstaatlichung der Schlüsselindustrie Stahl, liegen auf dem Tisch, die von den LINKEn schon vor vielen Jahren gefordert wurden, und müssen endlich diskutiert werden.

Bei den Hüttenwerken Krupp Mannesmann laufen die Wahlen nur noch bis zum 8. März. Hier treten unsere Genossen Ali Albayrak, Matthias Brachvogel und Mirze Edis an.

Die Betriebsratswahlen bei thyssenkrupp Steel Europe beginnen erst am 22. März und gehen bis zum 1. April. Mitglieder der LINKEn die hier kandidieren: Erkan Kocalar, Binali Demir, Kemal Bogazkaya und Salih Öztürk.

Betriebliche Mitbestimmung für Beschäftigte ist mehr als wichtig und Ausdruck von Demokratie am Arbeitsplatz und jeder Mitarbeitende ist aufgerufen, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Pressemitteilung als PDF...


Jetzt die Petition unterzeichnen!

Keine Osttangente durch die Rheinwiesen! Dieses schöne Stück Natur dient vielen Menschen als Naherholungsgebiet und darf nicht zuasphaltiert werden. hier weiterlesen

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg

Die neue Ausgabe ist da!

Nummer 75: Frühjahr 2022

Standpunkt als PDF...

Broschüre zu den Duisburger Kommunalfinanzen

Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird

Die Broschüre ist in großer Stückzahl im Kreisverband Duisburg erhältlich.

In Duisburg stehen und fallen alle Entscheidungsspielräume mit einer nachhaltigen Lösung der Altschuldenfrage zusammen.

DIE LINKE hat hier konkrete Vorschläge, wie diese Lösung aussehen muss. Die Antworten findet man in unserer Broschüre "Duisburg - Wie eine Stadt kaputtgespart wird" (Zweite Auflage).

Sozialberatung

Achtung! Neue Sprechzeiten:

jeden Mittwoch von 10-12 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Achtung! Neue Rufnummer (Für Fragen und zur Terminvereinbarung):

0177 - 26 86 51 2

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit.

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Für eine klare Haltung gegen Rassismus und Faschismus. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Für eine soziale und ökologische Wende! Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter