Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Aufstellungsversammlung findet aber am 30. Mai statt.

Öffentliche Veranstaltungen sind trotz Lockerungen noch bis zum 31. August untersagt.

Unsere Veranstaltung zur Aufstellung der Kandidierenden der Ratsliste, den Bezirksvertretungen, des Integrationsrates, der Kommunalwahlbezirke, sowie zur Verabschiedung unseres neuen Kommunalwahlprogramms findet aber am 30. Mai unter Hygieneauflagen statt. Mehr Infos folgen noch.

Tagesordnung und Einladung für den 30. Mai  hier...



Bleibt gesund und passt auf euch auf! Falls ihr selber Hilfe benötigt, lasst es uns einfach wissen!


DIE LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: Beim Thema Integration Akzente setzen

DIE LINKE. Duisburg geht mit einer starken Liste für den Integrationsrat in den Wahlkampf Im Kommunalwahlkampf möchte DIE LINKE. Duisburg Akzente in der kommunalen Integrationspolitik setzen. Weiterlesen


LINKE. Duisburg, Julien Gribaa

Pressemitteilung: 100% sozial – Eine Stadt für alle

DIE LINKE. Duisburg stellt Weichen für die Kommunalwahlen 2020 Am Wochenende hat DIE LINKE. Duisburg ihr Kommunalwahlprogramm verabschiedet und die Kandidierenden für die Kommunalwahl gewählt. „Monatelang haben sich zahlreiche Mitglieder an der Erarbeitung eines Entwurfes für unser Kommunalprogramm 2020-2025 beteiligt. Dieser lebhafte und partizipative Prozess hat wohl mit dazu geführt, dass wir unser Programm am Samstag einstimmig beschließen konnten.“, meint Christian Patz, Sprecher der Duisburger Linken. „Genug guter und bezahlbarer Wohnraum, gute Schulen, konsequenter Umweltschutz und die Entschuldung der Kommune werden mit unsere Schwerpunkte im Wahlkampf sein. Mit diesem starken Programm und den starken Kandidierenden bin ich zuversichtlich, dass wir einen erfolgreichen Wahlkampf führen werden.“ Weiterlesen


Teil IV unserer Corona-Statement-Reihe: Prostitution und Covid19 – Endlich Vorstoß für Sexkaufverbot in Deutschland!

In der Coronakrise mussten nicht nur Großveranstaltungen abgesagt, Schulen und Kitas auf Notbetrieb heruntergefahren und Restaurants geschlossen werden. Auch die Profiteure der Prostitution mussten einen herben Schlag verkraften, denn bundesweit wurde der Bordellbetrieb eingestellt - leider mehrheitlich ohne ausreichend Unterstützung der betroffenen Frauen. Nachdem immer mehr - zum Teil durchaus riskante - Lockerungen durchgewunken wurden, sollen nun auch die Bordelle wieder ihre Pforten öffnen. Ist das eine angemessene Vorgehensweise in einem Staat, der sich die Würde des Menschen in sein Grundgesetz geschrieben hat? Weiterlesen


DIE LINKE. Duisburg

Statement eines Erziehers aus Duisburg: Die Schul- und Kitaöffnungen kommen zu früh.

Teil 3 unserer Statement-Reihe Die sonst vollen Räume sowie Flure von Kindertagesstätten und Schulen waren in den letzten Wochen wie leer gefegt. Fast alle Kinder und Jugendlichen mussten aufgrund des neuartigen Coronavirus zu Hause bleiben. Lediglich eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in einem sogenannten systemrelevanten Beruf arbeiten, wurde eingerichtet. Zu groß war die berechtigte Sorge um eine exponentielle Ausbreitung von Covid19. Mittlerweile hat sich die Lage verändert. Die Notbetreuungen wurde massiv ausgeweitet, parallel werden die Schulen schrittweise wieder geöffnet. Ein Hygienekonzept soll für den Schutz von Kindern und MitarbeiterInnen sorgen. Der gesellschaftliche Druck für eine Öffnung der pädagogischen Institutionen war und ist nach wie vor groß. Die Forderungen nach einem „Zurück zum Normalzustand“ nehmen – trotz stetiger Lockerungen – nicht ab. Doch was bedeutet ein Zurück überhaupt? Wenn uns die Pandemie eines gezeigt hat, dann dass unser auf ständige Steigerung angewiesenes, instabiles Wirtschaftssystem einer solche Krise nicht gewachsen ist. Die besonderen Belastungen von Eltern, insbesondere von Alleinerziehenden, aber auch anderen gesellschaftlichen Gruppen, werden gerade für alle sichtbar. Ein einfaches „Zurück zum Normalzustand!“ würde bedeuten, dass all die Probleme, die nun in der Corona-Krise öffentlich diskutiert werden, wieder aus dem Fokus geraten.... Weiterlesen


DIE LINKE. Duisburg

Statement eines Elternteiles aus Duisburg: Die marginalisierten Verlierer

Ich bin Vater von drei Kindern und privilegiert. Meine Frau und ich sind berufstätig, wir wohnen in unserem keinen Reihenhäuschen mit kleinem Garten, unsere Kinder sind gesund. Zurzeit befinde ich mich meiner siebenmonatigen Elternzeit, Kurzarbeit oder ähnliches betrifft uns nicht. Trotzdem bin ich wütend – und mit den Nerven am Ende. Unsere Kinder sind sechs und drei Jahre, sowie neun Monate alt. Ein Kind besucht die erste Klasse, eines die Kita und das Jüngste wird von mir in der Elternzeit betreut. Am 13. März änderte sich alles aus bekannten Gründen – die Schulen und Kitas wurden geschlossen. Seit acht Wochen bin ich also mit den drei Kindern zuhause. Welche Rolle Kinder bei der Verbreitung des Coronavirus spielen, ist zurzeit nicht klar. Es gibt widersprüchliche Studien und Aussagen. Es gibt jedoch starke Hinweise darauf, dass Kinder keine große Rolle in der Pandemiedynamik spielen. Präventiv jedoch wurden und werden Kinder aus dem öffentlichen Raum verbannt. Weiterlesen

Kommende Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Top-Nachricht aus NRW


DIE LINKE NRW

Kein Platz für Nazis: LINKE NRW unterstützt Protest gegen rechte Kleinstpartei in Siegen

Seit Montag (6. Juli 2020) gibt es in Siegen ein Büro der neofaschistischen Kleinstpartei „III. Weg“. Am morgigen Freitag, 10. Juli finden um 17.30 Uhr am Siegener Jakob-Schreiber-Platz Proteste gegen... Weiterlesen

Vor Ort

In fast allen Stadtbezirken arbeiten wir direkt vor Ort. Du wohnst in der Nähe oder willst selbst eine Gruppe in Deiner Nachbarschaft aufmachen? Hier findest Du alle Infos über unsere Ortsverbände.

Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst mitmachen? Bring dich ein: Werde aktiv in den Ortsverbänden, den Arbeitskreisen der Fraktion oder den Arbeitsgemeinschaften!


Solidarisch aus der Krise

Menschen vor Profite!

Hier unser Flyer für Duisburg und die Corona-Krise

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg:

Ausgabe 72: März und April 2020

Archiv

Entstanden u.a. durch Ideen unseres Aktiven-Treffens. Jeden Donnerstag um 18 Uhr im Wintergarten in Hochfeld

Aktiven-Treffen

Wieder da! Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr

Bitte wegen Aktionen und Treffen unter den bekannten Hygieneauflagen Kontakt aufnehmen:

kreisverband@dielinke-du.de

 

Jeden Donnerstag im Wintergarten Gravelottestraße 28.

Immer ab 18:00 Uhr

Akti-Treffen bei Facebook

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter

Sozialberatung

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit