Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung: Klimanotstand - Groko im Stadtrat hat richtungsweisende Chance verpasst

DIE LINKE. Duisburg erinnert an das verabschiedete Klimaschutzkonzept von 2009 Das 2009 verabschiedete „Duale Klimaschutzkonzept“ der Stadt Duisburg enthielt viele hervorragende Vorschläge zur Senkung der Emission von Treibhausgasen Eine Minderung um 40% gegenüber dem Stand von 1990 bis zum Jahre 2020 war - analog zu den Zielen des Bundes – vorgesehen. In der Neuauflage des Klimaschutzkonzeptes von 2017 muss konstatiert werden, dass in den untersuchten Jahren 2011 bis 2015 die Emission von Treibhausgasen in Duisburg sogar angestiegen ist. Hierzu fragt Doktor Detlef Feldmann, für die LINKE. Duisburg im Umweltausschuss des Rates der Stadt Duisburg: „ Keiner der Verantwortlichen in Duisburg will es bemerkt haben? Niemand hat die Einhaltung des Klimaschutzkonzeptes kontrolliert?“ Weiterlesen


Pressemitteilung: „Rotes Sofa“ der Linken zur Lage in Frankreich

Die letzten Wahlen haben fundamentale Krisenprozesse und historische Umbrüche der französischen Gesellschaft offenbart. Die Wahlergebnisse müssen als Ausdruck eines tiefen Misstrauens gegen das politische System und seine Akteure interpretiert werden. Das Duell zwischen Emmanuel Macron mit seiner „Republik in Bewegung“ und Marine Le Pen mit der „Nationale Sammlungsbewegung“ zeigt eine Polarisierung in Liberalismus gegen Rechtspopulismus, wie sie bisher in noch keinem europäischen Land deutlich wurde. Mit der linken Bewegung „Unbeugsames Frankreich“ des Jean-Luc Mélenchon und den außerparlamentarischen „Gelbwesten“ hat sich ein dritter Pol entwickelt, der die soziale Frage stark macht. Die sozialdemokratische Sozialistische Partei des Benoît Hamon landete im politischen Nirvana. Weiterlesen


Pressemitteilung: Fluchtursache: Klima. Katastrophe!

Veranstaltung DIE LINKE. Duisburg im Rahmen der Umweltwochen Die immer dramatischer werdenden Klimaveränderungen sorgen bereits jetzt für eine verstärkte Migration und werden in naher Zukunft als Hauptfluchtursache gelten, die die bisherigen Flüchtlingsbewegungen durch Krieg und bewaffnete Konflikte in den Schatten stellen werden. Hintergründe, Fakten und Prognosen, aber auch Lösungsansätze präsentiert DIE LINKE. Duisburg im Programm Duisburg.nachhaltig 2019 in der Veranstaltung „Fluchtursache: Klima. Katastrophe!“ am 7. Juni um 18:00 Uhr im Wintergarten der Geschäftsstelle auf der Gravelottestraße 28 in Duisburg Hochfeld mit unserer Referentin Melanie Schmidt-Krobok. Weiterlesen


Pressemitteilung: Europa sozial und solidarisch gestalten

Die LINKE Duisburg bedankt sich bei allen Wähler*innen und Unterstützer*innen Unsere Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer haben für die Europawahl eine großartige Arbeit geleistet- in Duisburg, in NRW und im Bund. Bei ihnen und auch bei unseren Wählerinnen und Wählern möchten wir uns herzlich bedanken. Dass das Ergebnis der Europawahl 2019 mit 5,8% dennoch nicht zufriedenstellend ist, verstehen wir als Signal und als Ansporn. Weiterlesen


Pressemitteilung: Bunt, Laut, Links - Fahrradtour für ein solidarisches Europa

Die LINKE Duisburg ruft zum Wahlkampf-Endspurt auf Der Europawahlkampf geht in die letzte Runde - auch für die Linke Duisburg. Bunt, laut und kreativ werden die letzten Stunden vor der Wahl eingeläutet; mit einer Fahrradtour vom Rathaus in Hamborn bis zum Hohenzollernplatz in Neumühl. Alle Menschen, die für ein solidarisches und gemeinschaftliches Europa stimmen werden oder wollen sind herzlich eingeladen daran mitzumachen und ihre Stimme nicht nur in die Urne sondern auch auf die Straße zu tragen. „Die Stimmung bei den #unteilbar-Demonstrationen und bei #wirsindmehr war unglaublich inspirierend! Es ist toll, zu sehen, wie viele Menschen sich für eine gerechte und offene Gesellschaft einsetzen! Das brauchen wir auch für Duisburg und für Europa!“ so Özden Ates, stellvertretende Sprecherin der LINKEN Duisburg. Weiterlesen

Top-Nachricht aus NRW


Die Linke NRW fordert: Keine Atomwaffen in der Nähe von NRW

Ein NATO-Dokument bestätigt jetzt, was die Friedensbewegung schon lange sagt. US-Atombomben lagern in Büchel in Rheinland-Pfalz, in Volkel in den Niederlanden und Kleine-Brogel in Belgien – alle drei... Weiterlesen

Vor Ort

In fast allen Stadtbezirken arbeiten wir direkt vor Ort. Du wohnst in der Nähe oder willst selbst eine Gruppe in Deiner Nachbarschaft aufmachen? Hier findest Du alle Infos über unsere Ortsverbände.

Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst mitmachen? Bring dich ein: Werde aktiv in den Ortsverbänden, den Arbeitskreisen der Fraktion oder den Arbeitsgemeinschaften!


BARBARA LAAKMANN, DIE LINKE., ÜBER DAS MUSTERRAUMPROGRAMM FÜR DUISBURGER SCHULEN

Petition für Verhandlungen mit Iran unterschreiben

DIE LINKE unterstützt und unterzeichnet den vom Netzwerk Friedenskooperative gestartete Petition, die die Bundesregierung auffordert, sich für eine zivile Lösung im US-Iran-Konflikt einzusetzen.

Jetzt Petition unterschreiben!

Die LINKE Stadtzeitung für Duisburg:

Ausgabe Mai/Juni 2019

Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Du kannst hier sofort und online Parteimitglied werden!

Newsletter

Sozialberatung

jeden Mittwoch von 10-13 Uhr im Parteibüro DIE LINKE., Gravelottestr. 28, 47053 Duisburg

Hotline: 0177/26 86 512

Bitte bringen Sie die kompletten Unterlagen mit