Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Pressemitteilung „Miethaie zur Verantwortung ziehen!“ - Husemannstr.: LINKE fordert Zurückdrängung von Wohnkonzernen

„Die Räumung der Hochhäuser an der Husemannstraße kommt leider nicht aus heiterem Himmel“, erklärt Lukas Hirtz, Sprecher der LINKEn, „Schon länger beklagen sich die Mieterinnen und Mieter der Betroffenen Objekte bei uns über Missstände in ihren Häusern. Dass die Brandschutzmängel so gravierend sind hat jedoch niemand gedacht. Es ist leider typisch, dass Wohnkonzerne Miete abkassieren, sich aber nicht um die Häuser kümmern. Wohnen ist aber Menschenrecht. Die Räumung ist trauriger Höhepunkt, dass die Mieterinnen und Mieter unter dem Profitstreben leiden müssen.“ Weiterlesen


Pressemitteilung "Baumschutzsatzung: Endspurt bei der Unterschriftensammlung"

DIE LINKE bittet um Zusendung der Unterschriftenlisten „Über 4000 Unterschriften konnten wir für die Wiedereinführung der Baumschutzsatzung sammeln. Ein starkes Zeichen für die Bäume dieser Stadt“, erklärt Lukas Hirtz, Sprecher der LINKEn, der auch eine Online-Petition gestartet hat „damit hat sich zahlenmäßig fast jeder Hundertste aktiv für die Sache eingesetzt. In Anbetracht unserer begrenzten Mittel ist dies ein deutliches Zeichen, dass die Menschen in Duisburg nicht mehr hilflos zuschauen wollen, wenn bei ihnen in der Nachbarschaft Bäume gefällt werden. Der Oberbürgermeister und der Rat der Stadt sind nun aufgerufen die Baumschutzsatzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt wieder einzuführen.“ Weiterlesen


Pressemitteilung Bürgerinitiative Hochheide: „Verschönerung statt Abriss“

Nachbarschaftsinitiative in Hochheide gegründet. Mit rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das Falkenheim bis auf den letzten Platz gefüllt. Es mussten noch weitere Bänke und Stühle herangeschafft werden. Die Sorge um ihren Wohnraum und ihren Stadtteil hat die Menschen zu der Gründungsveranstaltung mobilisiert. „Viele Menschen leben schon seit Jahrzehnten hier und machen sich große Sorgen, dass sie Hochheide verlassen müssen“, so Sonja Bafcari, die in den Koordinierungskreis gewählt wurde „Es gibt einfach nicht genügend bezahlbaren Wohnraum mehr in Duisburg, geschweige denn Hochheide. Aber wir lassen nicht mehr einfach alles mit uns machen. Wir haben uns zusammengeschlossen, um für unser Recht zu kämpfen. Der Ankauf und Leerzug weiterer Hochhäuser geschieht ohne konkreten Ratsbeschluss. Wir appellieren an die Politik den Leerzug zu stoppen und die Leute nicht in Existenzängste zu bringen.“ Weiterlesen


Pressemitteilung DIE LINKE.SDS Duisburg-Essen: „Europa muss sozial, oder es wird nicht sein“

Campus-Diskussion zur Zukunft der EU und die anstehen Parlamentswahlen mit designierter LINKEn, Spitzenkandidatin Demirel. Im vollständig gefüllten Seminarsaal folgten Interessierte einer Diskussion die die Hochschulgruppe Die Linke.SDS Duisburg Essen als Auftakt für das Europawahljahr organisiert. Christian Patz vom SDS-Duisburg Essen moderierte eine spannende Podiumsdiskussion mit Özlem Demirel, der Spitzenkandidatin der Linken, Christine Buchholz (MdB) und Fabian Korner (Mitglied des Bundesvorstands des SDS) eingeläutet. Unter der Leitfrage „Welches Europa wollen wir?“ wurden sowohl Kritik an dem bestehenden System der Europäischen Union deutlich, aber auch konkrete Forderungen formuliert. Weiterlesen


Pressemitteilung: Karneval sicher und tiergerecht

Anlässlich des anstehenden Auftakts Straßenkarnevals bittet DIE LINKE. den Hauptausschuss Duisburger Karneval künftig auf den Einsatz von Pferden zu verzichten. „Aus Liebe zum Pferd und vor allem aus Gründen der Sicherheit von Mensch und Tier sollten keine Pferde mehr auf dem Duisburger Karneval mitlaufen", so Sylvia Haselmeyer, tierschutzpolitische Sprecherin der LINKEN in Duisburg. Weiterlesen


Pressemitteilung: "Rotes Sofa zur Wahl in Brasilien"

Seit Januar 2019 ist Jair Messias Bolsonaro Präsident von Brasilien. Die Wahl hat eine Zeitenwende im größten Staat Lateinamerikas ausgelöst. Mit Hochdruck setzt die neue Regierung eine ultrareaktionäre Wende um. Viele der neuen Minister kommen aus dem Militär und beziehen sich positiv auf die damalige Militärdiktatur. Waffengesetze werden gelockert, Menschenrechtsaktivisten umgebracht, Journalisten bedroht. Soziale Rechte werden abgeschafft. Die geplante Rentenreform wird besonders die Armen Brasiliens treffen. Weiterlesen


Pressemitteilung: "LINKE: Dringend günstigen Wohnraum schaffen!"

DIE LINKE. Duisburg zeigen sich durch Mietsteigerungen alarmiert. „5% mehr Miete, in einem Jahr. Das kann kaum jemand durch Lohnsteigerungen ausgleichen: Die Belastung der Menschen dieser Stadt steigt“, erklärt Lukas Hirtz, Sprecher der Duisburger Linken „In unserer Stadt leben sowieso schon sehr viele arme und überschuldete Menschen, wenn nun die Mietpreise steigen, werden noch mehr Menschen Probleme bei der Finanzierung ihres Lebens bekommen. Wir brauchen unverzüglich Maßnahmen, um diese Entwicklung zu stoppen. Wohnen ist Menschenrecht und Rechte dürfen nicht vom Geldbeutel abhängen.“ Laut Mietpreisbarometer des Internetportals Immowelt zu Folge sind die Mieten in Duisburg in einem Jahr um 5% gestiegen. Damit liegt Duisburg vor Städten wie Düsseldorf oder Köln. Weiterlesen


Pressemitteilung OV Homberg/Ruhrort/Baerl: LINKE diskutieren Auswirkungen des Leerzugs an der Ottostr.

Erste Sitzung des Jahres zur Wohnproblematik und zur Jahresplanung „Am Anfang war das mulmige Gefühl, ob mit dem Leerzug zweier bewohnter weißen Riesen den Bewohnern nicht Ungerechtigkeit geschieht. Doch je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr werden die negativen Folgen auch für den Rest Hochheides deutlich“, erklärt Lukas Hirtz, Sprecher des Ortsverbands DIE LINKE. Homberg/Ruhrort/Baerl. „Um wieviel könnten die Mieten in Hochheide steigen; denn steigen werden sie durch den Leerzug. Was bedeutet das für die Grundsteuer? Besteht ein Zusammenhang mit dem Verfall der Moerser Straße? All dies wollen wir diskutieren. Doch besonders wichtig ist uns auch, wie wir die Betroffenen unterstützen können. Das sind Fragen, die nicht nur uns, sondern vielen HochheiderInnen auf den Nägeln brennen. Deshalb laden wir alle Interessierten ein, an unserer Sitzung teilzunehmen.“ Weiterlesen


Pressemitteilung: Weiße Riesen: LINKE wollen Leerzug vorerst stoppen.

DIE LINKE. Duisburg will Fördergelder für guten Wohnraum, statt für Abriss. „Der Abriss weiterer weißer Riesen in Hochheide hätte erhebliche negative Auswirkungen für Hochheide, aber insbesondere für die Bewohner. Deshalb sollten die Pläne des weiteren Leerzugs gestoppt werden“, erklärt Lukas Hirtz, Kreissprecher DIE LINKE. Duisburg „Die Entscheidung, nicht nur die vor der Sprengung stehenden Hochhäuser abzureißen, beruht auf völlig veralteten Zahlen. Als die Daten erhoben wurden schrumpfte die Stadt stagnierten die Mieten. Jetzt ist die Stadt aber gewachsen, die Mieten steigen für viele ins Unbezahlbare, der Sozialwohnungsbestand nimmt dramatisch ab und die Armut in dieser Stadt wächst. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Ottostr. 54-56, würden im Falle eines Umzug wohl kaum mehr eine Wohnung zu derselben oder ähnlichen Miethöhe erhalten. Aber auch für Hochheide und ganz Duisburg würde eine weitere Zerstörung von günstigem Wohnraum bedeuten, dass die Mieten, auch Bestandsmieten ansteigen. Wir brauchen zuerst vernünftigen Ersatz.“ ... Weiterlesen


Pressemitteilung 15.11. LINKE: Betonsperren behindern Weihnachtsmarkt

DIE LINKE. Duisburg kritisiert die Aufstellweise der Stahlpoller. „So wie die Poller stehen, diskriminieren sie einen erheblichen Teil der Duisburger Bevölkerung“, erklärt Helga Hermes, inklusionspolitische Sprecherin der Duisburger Linken „Aufgebrachte Betroffene haben uns angesprochen, dass sie durch die Anti-Terror-Poller erhebliche Schwierigkeiten haben in die Duisburger Innenstadt zu gelangen. An vielen Stellen passt kein Rollstuhl durch die Sperren. Gleiches gilt übrigens auch für Eltern mit Kinderwagen, Senioren mit elektrischen Rollstühlen, Scootern und so weiter. Diese Personengruppen müssen weite Umwege auf sich nehmen, wenn sie den Weihnachtsmarkt besuchen wollen. Das kann doch kein Zustand für eine Stadt wie Duisburg sein. Wenn es eng wird können ältere Leute auch stürzen.“ Weiterlesen


Anfragen

Alt Text

Für Presseanfragen kontaktieren Sie bitte unseren Pressesprecher Lukas Hirtz.